turbo-backen <3

hey:)

lange hab ich nicht gepostet..

beim backen ist es bei mir immer so eine sache…meine mutter hat einen aggressiv-obsessiven putzfimmel, daher ist die küche für mich meistens sperrzone..heute allerdings bin ich extra früh aufgestanden, um “schnell” ein paar bleche kekse zu backen, während die Dame in der arbeit war.

😉

da mein freund, zusätzlich zu seiner nuss-allergie, nun auch noch soja meiden sollte (kreuzallergien etc.), musste ich meine sowieso schon “speziellen” rezepte, weil vegan, nochmal überarbeiten, damit auch er die cookies genießen kann!🙂

aber wo ein wille is…;)

ich hab zwei verschiedene arten von chocolate-chips-cookies und ein blech- “fruit-cookies” in den ofen geworfen.

ein paar sind mir leider (wiedermal) verkohlt, aber die glücklichen überlebenden sind ein segen für die geschmacksknospen:)

damit sind alle drei cookie-arten jetzt also NUSS-, MILCH-, EI- und SOJA-FREI!

und trotz allem schmecken sie fabelhaft!:)

hier kommen die rezepte:


“FROOKIES”

-1 pürierte Banane                                                                -3/4 cup Haferflocken (ich hab gleich eine Müslimischung mit Rosinen

genommen)

-1 EL Reis-/Hafermilch                                                     -1/4 EL Salz

-1 EL Marmelade (ich habe Marille genommen)       – 1/2 cup Trockenfrüchte (Bananen-/Apfelchips/Dörrpflaumen etc.)

–> alles schön vermengen, Ofen vorheizen und für etwa 11 Min. bei ca. 250 Grad backen!

“CHOC.-CHIP-COOKIES”

* meine 2. Ladung cookies habe ich nach dem bereits geposteten rezept der “JUMBO-CHOC.-CHIPS-COOKIES” gemacht!🙂

– 3/4 cup Apfelmus                                         – 1 cup Mehl

– 1/2 cup Ahornsirup                                     – 1 TL Backpulver

– 1 cup Haferflocken

– 1/2 TL Salz

– Zimt nach Belieben

* CHOCOLATE- CHIPS!🙂

–> ebenfalls gut vermengen; man kann das rezept sicher noch mit zb. Rosinen, Nüssen oder ähnlichem aufpeppen, meine cookies mussten allerdings auf jegliche Extras verzichten, um keine allergischen Personen zu gefährden:)

–> Ab in den Ofen für etwa 10 Min. auf ca. 300 Grad!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s